ALCAN SINGEN GMBH




Die Alcan Singen GmbH ist ein Aluminium verarbeitendes Unternehmen mit rund 1.800 Mitarbeitern. Sie stellt mit ihren vielfältigen Produktionsaktivitäten einen der größten Standorte innerhalb des Constellium Konzerns dar. Heute entwickelt, produziert und vertreibt Alcan Singen Walzprodukte, Pressprodukte, Automobilkomponenten und -systeme sowie Formteile in Aluminium-Leichtbauweise. Durch ständige Weiterentwicklung und Innovationsbereitschaft genießen Aluminiumprodukte aus Singen weltweit einen hervorragenden Ruf. In den Märkten Industrie, Verkehrstechnik, Automobil- und Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik gehört Alcan Singen mit seinen Spezialitäten seit Jahren zu den führenden Lieferanten.

Zwei baugleiche Reichenbacher CNC-Bearbeitungszentren vom Typ „ECO-1520-C“ sind bei ALCAN Singen im Werk Neckarsulm in Betrieb. Bei diesen beiden ECO´s handelt es sich um hochmoderne Zwei-Portal-Maschinen mit umfangreicher Motorenbestückung auf insgesamt vier Aggregateschlitten. Damit ist ALCAN in der Lage, die gestiegenen Bedarfe ihrer Kunden (Jaguar, Daimler, Audi, usw.) noch effektiver und mit hoher Qualität zu erfüllen.

 

Jochen Graf
Projektierung/ Vertrieb
 
  Telefon:  +49 (0) 9561 599-212
  Telefax:   +49 (0) 9561 599-193
  jochen.graf@reichenbacher.de

JavaScript has to be enabled for this demonstration.

Technische Daten

  • Maschinentisch: Stahlplatte mit entsprechender Schnittstelle, um vorhandene Vorrichtungen aufzubringen, Abmessungen 2.000 x 1.500 mm
  • Verfügbarer Arbeitsraum je Maschinentisch: 1x 1.600 x 2.000 x 450 mm, 2x 800 x 2.000 x 450 mm, 4x 400 x 2.000 x 450 mm
  • Zwischen den Bearbeitungstischen ist innerhalb der Kabine ein Mittelschott installiert, Maschine ist komplett mittels Schallschutzkabine mit Deckenelement gekapselt
  • Vorschubgeschwindigkeit: X = 80 m/min; Y = 80 m/min; Z = 20 m/min
  • Aggregateausrüstung Portal 1 Vorderseite, Aggregategruppe 1 und 2: je 4x Frässpindel 1,8 kW, max. 18.000 1/min, Werkzeugaufnahme HSK-C40
  • Aggregateausrüstung Portal 1 Rückseite, Aggregategruppe 1 und 2: je 2x Horizontalfräsaggregat 3 kW, max. 12.000 1/min , Spannzange
  • Aggregateausrüstung Portal 2 Vorder- und Rückseite: je 1x Gabelarbeitskopf 24 kW, max. 21.000 1/min , Werkzeugaufnahme HSK-B80 mit Blasdüsen und Minimalmengenschmierung zur Bearbeitung von Aluminium
    je 1x 12-fach Teller-Werkzeugwechsler, Werkzeugkegel HSK-E63
    je 1x Pick-Up Platz für Sägeblatt max. Durchmesser 600 mm
  • Kühlstrahl- und Schmiergerät, das zum Bearbeiten von Aluminium ein Öl-/Luftgemisch an die Werkzeugschneide bläst, in Summe 18 einzeln ansteuerbare Schmiernebeldüsen
  • Siemens Steuerung Typ Sinumerik 840D Solution Line im verfahrbarem Bedienpult mit 17" TFT-Monitor, inklusive Handbediengerät, Ferndiagnose und Siemens Safety Integrated

Fertigung & Technik

Die ECO-1520-C ist eine Maschine zur Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium- und Verbundwerkstoffen mit feststehendem, schwingungsarmen Drei-Ständer-Portal und zwei getrennt fahrbaren Bearbeitungstischen. Das Bearbeitungszentrum ist selbsttragend konstruiert. Die Beschickung der Bearbeitungstische kann von drei Seiten erfolgen. Dazu können die Tische aus dem Arbeitsbereich in definierte Beschickungspositionen gefahren werden. Die Achsbewegungen erfolgen durch eine CNC-Bahnsteuerung in Komponentenbauweise mit Softwareanteil für Aluminiumbearbeitung.




Die Bearbeitungsaggregate sind symmetrisch getrennt und den beiden Maschinentischen zugeordnet. Es können zwei unterschiedliche Werkstückprogramme gleichzeitig ablaufen, dadurch entstehen keinerlei Nebenzeiten. Zudem erweist sich das System als hochflexibel, da alle Bearbeitungsaggregate den Programmen frei zugeordnet werden können und es durch die besondere Aggregateanordnung keine geometrischen Einschränkungen gibt.

Bildergalerie


Video