MECAPLEX LTD.



Flugzeuge müssen leicht sein, Scheiben für Flugzeuge sind daher schon lange aus Kunststoff. Eine Spezialität des Schweizer Unternehmens Mecaplex ist die dreidimensionale, aerodynamische Verformung von PMMA-Scheiben ohne optische Distorsion. In der Luftfahrt sind die Mecaplex-Verglasungen weltweit ein Begriff, führende Flugzeug- und Helikopterhersteller gehören zum Kundenstamm. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo ein Flugzeug mit Scheiben von Mecaplex in den Lüften ist. Fast jeder Segelflieger aus Europa, aber auch so mancher Business- oder Militärjet ist mit Acrylglasscheiben des Schweizer Unternehmens aus Grenchen ausgestattet.

Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen, Acrylglas, Polycarbonat, GFK und CFK. Vor allem aus gegossenem oder gerecktem Acrylglas oder Polycarbonat mit Materialstärken von 2 bis 30 mm und Plattengrößen bis zu 3.000 mm werden Bauteile hergestellt, die ihren Einsatz in Segel-, Klein- und Trainingsflugzeugen, Motorseglern, Helikoptern, Militär- und Businessjets finden. Dazu gehören auch Scheiben mit integrierter statischer Entladung, auflaminierten Randverstärkungen sowie Einbau von Sprengschnüren, um nur einige Bauteile zu nennen.


 

Jochen Graf
Projektierung/ Vertrieb
 
  Telefon:  +49 (0) 9561 599-212
  Telefax:   +49 (0) 9561 599-193
  jochen.graf@reichenbacher.de

JavaScript has to be enabled for this demonstration.

Technische Daten

  • Maschinendimensionen (X / Y / Z) 7.100 x 7.500 x 5.000 mm, Tischgröße = 2.600 x 1.600 mm
  • Verfahrwege: X = 3.400 mm; Y  = 4.700 mm; Z = 1.300 mm; B = +/- 135°, C = +/- 360°
  • Verfahrgeschwindigkeit: X = 60 m/min; Y = 60 m/min ; Z = 20 m/min; C = 90°/s
  • Fahrbarer Tisch mit Rahmenkonstruktion aus einer 30 mm starken Aluminium-Auflage
  • Arbeitsbereich max. 2.600 x 1.600 x 900 mm
  • 5-Achs-Fräsaggregat mit Hauptspindelantrieb (Gabel-Arbeitskopf)
  • 15 kW-Spindel, 30.000 1/min
  • 24-fach Teller-Werkzeugmagazin HSK-F63
  • Messtaster für das Werkzeugmagazin „LaserControl“ mit Lichtschrankenprinzip
  • Siemens Steuerung Typ Sinumerik 840D sl (Safety Integrated)

Fertigung & Technik

Die Anforderungen an die CNC-Anlage waren klar definiert. Mecaplex gab vor, dass das Bearbeitungszentrum mit einem Kran beladen werden kann. Außerdem sollten Bauteile hochgenau auf dem Bearbeitungstisch platziert werden können, der zudem verfahrbar sein sollte. Hinzu kam der Wunsch nach höherer Spindelleistung und höherer Z-Achse.

Ein weiterer Sonderwunsch waren Glasmaßstäbe, um die geforderte sehr hohe Maßhaltigkeit auch bei hohen Temperaturschwankungen im Raum zu gewährleisten. Denn auf dem langen Maschinenbett können aufgrund der baulich bedingten Wärme Abweichungen entstehen. Dank der Glasmaßstäbe ist die Qualität aller Bauteile, die im Haus geprüft werden, hervorragend. Seit man mit der Reichenbacher CNC-Anlage arbeitet, gibt es keine Reklamationen mehr. Die 5-Achs-Maschine ist stabiler, stärker, genauer und es ist eine schnellere Bearbeitung möglich als früher.


Überblick über die Gesamtanlage

Bildergalerie